Yodel.io holt sich eine halbe Million Euro

Der smarte Telefon-Assistent Yodel.io ist u.a. im Messaging System Slack verfügbar © Yodel.io

Mit Yodel.io, einer künstlichen Intelligenz für Business-Telefonie, tätigt der European Super Angels Club (ESAC) sein erstes Investment. Herzstück des Investorennetzwerks sind Roadshows durch europäische Hubs mit jeweils fünf ausgewählten Startups. Erste Stationen waren Zürich, Amsterdam, Berlin, New York und zuletzt Wien mit einem Event in den Räumlichkeiten der Semper Constantia Privatbank. Im Zuge dieser Roadshow überzeugte Yodel.io Co-Founder und CEO Mike Heininger nationale und internationale Investoren, die neben einer Finanzspritze von einer halben Million Euro auch bei der weiteren Markterschließung in Europa und in den USA unterstützen werden.

Vertiefung strategischer Partnerschaften

Yodel.io sicherte sich zudem eine strategische Partnerschaft mit dem global tätigen IT-Systemhaus NAVAX, die den Vertrieb einer gemeinsam entwickelten Softwarelösung für Microsoft Enterprise Kunden vorantreiben werden. Im März 2016 konnte Yodel.io den ersten Slack-Bot für Business-Telefonie auf den Markt bringen und hat seitdem gute Beziehungen zum amerikanischen Chatanbieter Slack aufgebaut. Weitere Integrationen, wie beispielsweise in das europäische Slack-Pendant für Konzerne „Grape.io“, stehen in der Pipeline.

“Solche Kooperationen sind für uns wesentlich, um neue Märkte und Zielgruppen zu erschließen. Wir befinden uns in einer höchst innovativen Branche, die kurz vor einem Durchbruch steht. Home-Assistenten wie Google Home oder Amazon Alexa sind im Kommen, aber Business-Assistenten gibt es noch nicht. Deshalb müssen wir jetzt unseren Technologievorsprung rasch ausbauen”, erklärt Heininger, der mit seinem Team seit April auch ein Büro in San Francisco aufbaut. Bereits im März dieses Jahres hat Yodel.io für die US-Expansion eine Pre-Seed Runde in Höhe von 225.000 Euro, in enger Zusammenarbeit mit Venionaire Capital, abgeschlossen. Investoren waren damals unter anderem die Business Angels Christian Coreth, Alexander Kleinszig, Michael Petritz, Johannes Strohmayer, Andreas Tomek sowie die Tyrolean Business Angel GmbH.

Yodel.io Co-Founder und CEO Mike Heininger © Yodel.io
Yodel.io Co-Founder und CEO Mike Heininger © Yodel.io

Weitere ESAC-Investments geplant

Die aktuelle Transaktion wurde federführend vom European Super Angels Club Vorstand Martin Steininger strukturiert: „Uns hat die Innovationskraft und die Managementerfahrung des Yodel.io-Teams beeindruckt. Wir freuen uns umso mehr, dass wir diesen Deal von der Unterzeichnung des Term-Sheets bis zur Auszahlung innerhalb von sechs Wochen abschließen konnten. Großer Dank gilt auch allen Beratern, die in der Transaktion eingebunden waren: KPMG, Venionaire Capital, RPCK Rechtsanwälte, sowie den unterstützenden ESAC-Partnern PHH Rechtsanwälte, Microsoft Österreich und Semper Constantia Privatbank, die uns den Weg sehr vereinfacht haben. Nun können wir uns mit voller Kraft den nächsten geplanten Investments widmen.“

Erfolgsgeschichte startete in Tirol

Der Erstkontakt zu Yodel.io entstand letztes Jahr bei der Business Angel Summit in Kitzbühel, organisiert vom Austrian Wirtschaftsservice und der Standortagentur Tirol. „Kitzbühel bietet nicht nur eine einmalige Atmosphäre, sondern ist auch geografisch sehr gut gelegen. Das erklärt sicher auch das große Interesse von internationalen Investoren unter anderem aus Deutschland, der Schweiz und Italien. Das aws-Team rund um Bernd Litzka stellt hier hervorragende Startups im angenehm kleinen Rahmen vor. Wir sind schon gespannt, welche Startups wir heuer am 6. und 7. Juli sehen werden“, sagt Venionaire Managing Director Berthold Baurek-Karlic abschließend. Der European Super Angels Club ist eine Initiative von KPMG und Venionaire Capital Partnern, welche etwa zeitgleich mit dem letztjährigen Summit entstanden ist.

Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion