weXelerate kooperiert mit Innovationsagentur HYVE

Stephan Jung, Giordano Koch und Hassen Kirmaci bieten etablierten Unternehmen Innovationswerkzeuge unter einem Dach © Michael Beck

Europas größter Startup & Open Innovation Hub weXelerate holt sich weitere Expertise nach Wien und schließt mit der Münchener Innovations-Schmiede HYVE eine umfassende Kooperation ab. Im Zentrum dieser Zusammenarbeit steht die Vernetzung von Startups mit etablierten Unternehmen, um disruptive Innovationen mit erfolgversprechenden Geschäftsmodellen auf den Markt zu bringen.

HYVE setzt als Innovationsagentur neben modernen Marktforschungsinstrumenten und -methoden, auf die Sammlung und das Management von Ideen bzw. Innovationen innerhalb und außerhalb von Unternehmen. Im Zentrum stehen dabei die Produktentwicklung sowie digitale Innovationen mit Hilfe von Communities, Crowdsourcing-Aktivitäten und Innovationsinitiativen mit flankierenden Software-Lösungen. HYVE ist überzeugt das Startup-Mentalität auch auf Corporate Innovation Prozesse übertragbar ist und etablierte und erfolgreiche Unternehmen, wie adidas, die HVB UniCredit, Red Bull oder TEVA (Ratiopharm) sehen das genauso und bauen auf die Expertise von HYVE, um ihre Innovationskulturen weiterzuentwickeln. Rund 70% der DAX-Unternehmen zählen bereits zu den Kunden der Münchener Innovationsagentur.  „Um in der heutigen Zeit erfolgreich zu innovieren, benötigt es eine enge Zusammenarbeit und den intensiven Austausch unterschiedlicher Player des Innovations-Ökosystems. Unsere Partnerschaft mit weXelerate ist eine außergewöhnliche Chance, um in der Praxis das Feld von Open Innovation auf die nächste Ebene zu bringen“, ist Giordano Koch, Geschäftsführer von HYVE, überzeugt.

Hassen Kirmaci, Founder & CEO von weXelerate, ergänzt: „Erst wenn das ganze Innovations-Ökosystem mit den maßgeblichen Partnern an einem Ort zusammenkommt, kann etwas geschaffen werden, das in der Form und Dimension noch nie zuvor existierte. HYVE ist mit seinen Erfahrungen in den Bereichen Corporate Innovation, Company Building und Wissenschaft der ideale Partner, um komplementäres, internationales Know-how am Standort Wien einzubringen.“

Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion