Waltzing Atoms verbindet Naturwissenschaften und innovative Technologien

(c) Regina Aigner / BKA

Das Startup Waltzing Atoms stellt seine Software im Rahmen des eEducation-Programms des BMB Schulen in Österreich kostenlos zur Verfügung. Die Initiative „eEducation Austria“ des Bundesministeriums für Bildung verfolgt das Ziel, digitale und informatische Kompetenzen in alle Klassenzimmer Österreichs zu tragen. Schülerinnen und Schüler werden befähigt, Technologien bewusst und produktiv für die eigene Weiterentwicklung einzusetzen oder in entsprechenden zukunftsträchtigen Berufsfeldern Fuß zu fassen.

(c) Regina Aigner / BKA
(c) Regina Aigner / BKA

Waltzing Atoms lässt sich sehr einfach in den Unterricht integrieren. Die Schüler steigen über ihre Handys oder Tablets in die App ein und können sofort starten und mit dem Lehrer interagieren. Lehrer teilen den Lernstoff im Presentation Mode, Schüler haben somit dieselbe Perspektive und können dem Stoff besser folgen. Der Unterricht wird so nicht nur spannender, sondern auch moderner und interaktiver.

„Ich bin dankbar, dass es Initiativen wie Waltzing Atoms gibt. Das Wiener Startup setzt sich mit zwei zentralen Themen auseinander: einerseits dem Nutzen und Einsatz von digitalen Technologien im Klassenzimmer, andererseits wird mit der Chemie-Lern-App versucht, SchülerInnen spielerisch von Naturwissenschaften zu begeistern“, erklärt Bildungsministerin Sonja Hammerschmid bei einer Vorführung der App während des Chemieunterrichts.

Weitere Informationen zu Waltzing Atoms findest du hier!