Startup crowd-o-moto mit Investor Trend Consulting erfolgreich im Silicon Valley

(c) crowd-o-moto

Entscheidender Pitch als Eintritt in den US-Automarkt

  • Dejan Stojanovic, Gründer von crowd-o-moto, der österreichischen Crowdbuying-Plattform für den Neuwagenkauf, ist seit Januar im Silicon Valley.

  • Diese Woche erhielt er für den entscheidenden Pitch Verstärkung von Investor Christian Köhler, der gemeinsam mit Business Angel Martin Egger unter dem Dach der Trend Consulting GmbH zahlreiche Startup-Beteiligungen hält und die österreichische Gründerszene pusht.

  • Bereits seit zwei Monaten hantelt sich Stojanovic im Plug and Play Center Sunnyvale von einem Pitch zum nächsten. Der Jungunternehmer, der mit der Gründung der nachfragegesteuerten Plattform crowd-o-moto den Autokauf revolutionieren will, bereitet hier den Marktstart in den USA vor.

  • Im Rahmen der WKO Technologie-Initiative „Go Silicon Valley“ konnte Trend Consulting dem Jungunternehmen damit erstmals die Tür in die USA, dem nach wie vor bedeutendsten Automarkt der Welt, öffnen.

  • Bereits seit Mitte des letzten Jahres arbeiteten die Investoren und Business Angels Christian Köhler und Martin Egger daran, das österreichische Startup in einem der weltweit führenden Accelerator-Programmen unterzubringen.

  • Köhler reiste ins Silicon Valley um crowd-o-moto nun beim entscheidendsten Pitch des bisherigen US-Aufenthalts zu unterstützen. Ziel: die Aufnahme in ein Accelerator-Programm in Detroit, dem Automobil-Hotspot der USA, wo sich die Headquarters der „big three“ – General Motors, Ford und Chrysler – befinden.
crow_usa-1
Dejan Stojanovic, der Gründer von crowd-o-moto, beim Pitch im Plug and Play Tech Center im Silicon Valley I (c) crowd-o-moto

  • Christian Köhler und Martin Egger sind als Investoren und Business Angels neben der App Parkbob und der Sportbuchungs-plattform Eversport unter anderem auch am bekannten e-Mobility Startup FREYGEIST e-Bikes beteiligt, das im vergangenen Jahr eines der erfolgreichsten Crowdinvestings im deutschsprachigen Raum hingelegt hat.
Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion