primeCROWD, CROWDINVESTING IM GROSSEN STIL

(C) PRIMECROWD

Anleger und Investoren aufgepasst! primeCROWD – die exklusive Investoren-Vereinigung für Startup-Investitionen öffnet ihre Pforten für all jene, die eine Alternative zu Aktien, Immobilien und Sparbuch suchen. Markus Kainz, Businessangel und erfolgreicher Gründer von courseticket startet ab März eine neue Crowdinvesting Plattform, die die österreichische Wirtschafts- und Investitions-Landschaft verändern wird.

 

promecrowd
(c) primecrowd

Ob Runtastic, Shpock, Aktionsfinder oder 123people, immer öfter hört man von erfolgreichen österreichischen Unternehmen, die ihre Unterfangen an internationale oder nationale Konzerne verkaufen. Dabei profitieren nicht nur die Gründer an diesen Verkäufen, sondern auch ihre Investoren und Businessangel, die bereits vor dem großen Erfolg der Ideen in die Gründer und ihre Ideen investiert haben. „Österreichs Wirtschaftslandschaft entwickelt sich immer mehr zu einem erfolgreichen Startup Ökosystem“, so Markus Kainz. Mit primeCROWD gründet der Wiener eine Plattform für Unternehmer, Manager und Privatpersonen, die eine Alternative zu den klassischen Investitions- und Anlageformen suchen und gleichzeitig in den Wirtschaftsstandort Österreich investieren wollen. Dabei handelt es sich um Startup-Investitionen zwischen 10.000 und 50.000 Euro. Die Investoren legen ihr Geld in vorausgesuchte und durch Experten der primeCROWD evaluierte Jungunternehmen an und profitieren doppelt: einerseits durch Zinsen und andererseits anteilig an der Wertsteigerung des Startups.

Des Weiteren bietet primeCROWD neben Pitching-Veranstaltungen, im Rahmen derer ausgewählte Startups die Chance haben, sich vor Investoren zu präsentieren, auch Netzwerkveranstaltungen sowie eine Investoren Academy. „Wir bieten im Rahmen unseres primeCROWD-Netzwerks sowohl Investoren als auch Startups den Austausch auf vielen Ebenen.“ so Kainz. „Unerfahrene Investoren können vom Austausch mit erfahrenen Anlegern und durch die Academy in die Startup Welt hineinschnuppern.“ Kainz weiter. So haben Anleger, die bisher keinen Zugang zur Start-up Welt hatten, mit Hilfe der primeCROWD die Gelegenheit, am stark wachsenden Gründermarkt zu partizipieren.

Dass Crowdinvesting in dieser Dimension funktioniert, hat primeCROWD am eigenen Beispiel bewiesen. Das Unternehmen hat aktuell 21 Gesellschafter, die alle von der Idee und dem Team hinter primeCROWD überzeugt sind. Zu den Gesellschaftern der primeCROWD zählen unter anderem Daniel Cronin, Pitching Experte und Gründer von austrianStartups, Johannes Siller, der bereits in über 40 Startups investiert hat, CONDA, die Anwaltskanzlei Höhne, In der Maur & Partner sowie Serial Entrepreneur Julian Breitenecker. Das Team von primeCROWD besteht aus qualifizierten Experten, die ihr Wissen aus jahrelanger Erfahrung für die Startups und die Investoren gewinnbringend einsetzen.

Im Frühjahr 2016 findet das erste primeCROWD Pitching-Event statt, an dem bereits rund 200 potentielle Investoren und 5 ausgesuchte Startups teilnehmen werden.

primeCROWD kann für Start-ups sowie Investoren gleichermaßen vorteilhaft sein: „Durch primeCROWD kommen junge Unternehmer schnell und unbürokratisch an Kapital und Investoren erhalten eine Auswahl an exklusiven und geprüften Start-ups, an deren Erfolg sie direkt profitieren“, fasst Kainz das Prinzip von primeCROWD zusammen.

Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion