Pioneers Festival: 12 Wiener Startups starten durch

(c) startablish

Am „Start up City Vienna“ Stand präsentieren Wirtschaftskammer Wien und Wirtschaftsagentur Wien zwölf Wiener Startups am Pioneers Festival – Gemeinsames Ziel: Abheben wie eine Rakete

Heute und morgen ist Wien Zentrum der internationalen Startup-Szene. Zum 5. Pioneers Festival werden rund 2500 Teilnehmer – hauptsächlich Jungunternehmer, Investoren und Firmenvertreter – aus aller Welt erwartet. Am „Start up City Vienna“ Stand haben 12 der innovativsten Wiener Start- ups die Möglichkeit, den internationalen Teilnehmern ihre Geschäftsidee zu präsentieren. Die zwölf Start-ups wurden im Vorfeld von einer Jury ausgewählt. Zusätzlich bietet der Stand eine geballte Ladung Information rund um die Angebote für Start- ups in Wien.

„Unser gemeinsamer ´Start up City Vienna´ Stand zeigt, worum es uns geht: alle Kräfte bündeln und Wien auf der Landkarte der Start-up Hotspots unübersehbar positionieren. Wir müssen uns darauf konzentrieren was wir bewegen können und unsere Stärken nützen – zum Beispiel als einer der fünftgrößten IKT Standort in Europa“, so Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner.

„Industrie 4.0, Automatisierung, Breitbandoffensive, digitale & mobile Revolution – die Wirtschaft von morgen hat international schon längst begonnen. Wenn Wien im internationalen Standortwettbewerb bestehen möchte, müssen wir die Stadt auch zum Hotspot für die jungen, wilden und kreativen Start-ups machen“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien.

Folgende zwölf Wiener Start-ups werden sich am Stand der WK Wien und Wirtschaftsagentur präsentieren:

  • PredictR – Kontostandsprognose für Online-Banking-Privatkunden
  • Mit baningo.com den Bankberater online kontaktieren
  • Kangaroute – der persönliche Urlaubs- und Freizeitplaner
  • Zoomsquare – Wohnungssuche mit Mehrwert für den Suchenden
  • Waltzing Atoms – Chemie leicht gemacht
  • Camfex – Sportvideos ohne Wackeleffekt Stabylizr heißt das erste Produkt des Startups
  • Dealmatrix – macht Start-ups für Investoren vergleichbar
  • Iconic – Carport mit Photovoltaik
  • Dvel – eine App als Entscheidungshilfe
  • Mikme – Das erste drahtlose Mikrofon mit interner Aufnahme
  • Locosonic bietet Soundscapes – Klanglandschaften, in denen Klänge, Musik und Erzählungen mit einem Standort verknüpft sind
  • Robo Wunderkind – Bausatz-Roboter für Kinder
Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion