Marktstart von myShopping.tirol

GRÜNDER VON MYSHOPPING.TIROL (C) MYSHOPPING.TIROL

Neues Rabatt-Gutschein-Portal fördert das stationäre Geschäft in Tirol.

Der Online-Handel nimmt den stationären Betrieben in den Städten Umsatz weg. Der Tiroler Zoran Jelen will das ändern. Nach verlängerter Testphase bietet seit Montag das Portal myShopping.tirol Tiroler inhabergeführten Einzelhändlern, Dienstleistern und Gastronomen eine neue Plattform gegen die Umsatzerosion.

Zielgruppe sind jene Betrieb, die sich vor zu hohen Kosten- und Zeitaufwendungen davor gescheut haben, den Schritt aktiv ins Internet zu wagen. „Wer nicht im Netz ist, existiert nicht“, sagt der ehemalige Media Markt Geschäftsführer Zoran Jelen, und ergänzt: Das Kauf- und Informationsverhalten der Konsumenten hat sich durch das Internet mit großer Dynamik verändert. Der regionale Marktplatz soll die kleinen Betriebe ohne großen Aufwand an Zeit und Kosten dabei unterstützen, einheimische Konsumenten und Touristen, die immer häufiger online recherchieren und stationär kaufen wollen, in die Betriebe vor Ort zu bringen. Dazu sammelt das Startup Aktionen von kleinen Betrieben und stellt sie dem Konsumenten auf der hochwertigen Plattform als exklusiven Rabattgutschein am Desktop und mobil optimiert zur Verfügung. Kostenlos und OHNE Anmeldung!

Zum Start ist rund ein knappes Dutzend inhabergeführter Betriebe aus dem Tiroler Oberland dabei, bis Ende des Monats sollen 20 bis 25 Anbieter auf der Seite sein. Die Bezirke Innsbruck/Land folgen im Jahresverlauf. Auch bei der Suche nach Betrieben ist das Startup wählerisch. „Wir wollen keine Konzern-Filialen mit Massenware, sondern kleine Betriebe mit Herz, die etwas Besonderes bieten“, sagt Gründer Zoran Jelen.

Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion