Interview mit DIE LIMOMACHER

(C) DIE LIMOMACHER

Gebrandete Kugelschreiber, Notizblöcke, Schlüsselanhänger – klassische Firmen- Goodies, die jedoch altbacken und nicht besonders kreativ sind. DIE LIMOMACHER bieten Unternehmen, aber auch Privatpersonen, eine moderne und coole Alternative mit einem Hauch des aktuellen Hipstertrend.

DIE LIMOMACHER  Co-Founder Julian Egle spricht mit startablish.at darüber, dass ein Unternehmen funktionieren kann, wenn nicht alle am selben Ort arbeiten und wie man mit einer besonderen Idee auf einem ausgelasteten Markt trotzdem Erfolg haben kann.

Was machen die DIE LIMOMACHER?

Wir bieten unseren Kunden Limonaden oder Wasser mit ihrer persönlichen Wunsch-Etikette in hippen 0,33  Liter Glasflaschen. Sei es für eine Hochzeit,  eine Taufe, den 30er deines besten Kumpels oder als cooles Firmenbranding, mit einem individuellen Getränk machst du auf deiner Feier wirklich Eindruck! Wir bringen dir diesen WOW- Effekt!

Wie kam es zu dieser Idee?

Ursprünglich wollten wir einen eigenen Zitro‐Drink im Einzelhandel etablieren und nach unseren Vorstellungen vermarkten und vertreiben. Allerdings haben wir rasch bemerkt, dass der Einzelhandel vor allem in finanzieller Hinsicht einige Schwierigkeiten mit sich bringt. Der Independent Drink Markt boomt nach  wie vor und wird regelrecht mit neuen Produkten überflutet. Auf diesen Überlebenskampf wollten wir uns nicht einlassen und daher die Entscheidung unsere Limonade nach eigener Rezeptur für alle zugänglich zu machen. Inklusive eigenem Etikett‐Design natürlich.

Nun gibt es ja wie du bereits erwähnt hast viel Konkurrenz am Markt, was macht also DIE LIMOMACHER so besonders?

Im Vergleich zu anderen Anbietern konzentrieren wir uns nicht nur auf Getränkedosen, sondern gehen bewusst den Weg in Richtung Glasflasche. Hierbei spielt auch das Etikett und dessen Design eine zentrale Rolle, dass wir dem Kunden kostenfrei designen. Alle damit verbundenen Aufgaben werden regional in Vorarlberg abgewickelt. Uns ist Regionalität sehr wichtig und nur durch unser Netzwerk aus regionalen strategischen Partnern, können wir eine hohe Qualität sowie rasche Lieferung garantieren.

Unser Sortiment besteht zu Beginn aus den „Klassikern“ Cola, Orangen- und Zitronenlimonade und Wasser. Alle Limonaden basieren auf unseren eigenen Rezepten.

Wir tüfteln aber schon intensiv an weiteren Drinks, um unser Sortiment ständig zu erweitern.  Und wir können stolz  verkünden, dass wir bereits sowohl Privatkunden mit klein Mengen aber auch Firmenkunden mit größeren Bestellmengen bedienen können.

Wie sieht es mit eurem Finanzierungsplan aus?

Wir agieren anhand der LEAN Startup Methode, das heißt mit möglichst wenig Investments rasch in den Markt einzusteigen und vom Kundenfeedback zu lernen und sich stetig weiterzuentwickeln. Natürlich haben auch wir  eine Bibel aka Business Plan geschrieben wo mögliche Szenarien durchgespielt wurden, also es ist alles gut durchdacht und wir können uns derzeit mit Eigenmitteln finanzieren.

Letztlich wollen wir aber natürlich mit unserem Produkt Geld verdienen und jede verkaufte Flasche mit individuellem Etikett bringt uns einen Deckungsbeitrag. Zum Glück haben wit bereits ein großes Vertriebsnetzwerk aufbauen können von dem wir  nun profitieren.

Was hat euch bisher am meisten Kopfzerbrechen bereitet?

Es gibt vermutlich in jedem Startup Dinge, die in Gedanken hervorragend klingen, aber in der Praxis nur schwer umzusetzen sind. Das fängt an bei „von wo  aus arbeiten wir und wo lagern wir überhaupt unsere Flaschen“ bis „wie funktioniert das mit der Spedition und können wir uns maßgeschneiderte Verpackung leisten?“.

Ein weiteres Problem war und ist definitiv, dass zwei von uns in  Vorarlberg leben und der eine in Wien angesiedelt ist. Gesteuert wird nämlich alles von Vorarlberg aus, da stößt man schon mal an seine Grenzen, aber auch diese Hürde ist dank der Unterstützung unserer Freunde und Familie zu überwinden.

Der Markteintritt vor ca. einem Monat war ebenfalls mit einigen Stolpersteinen verbunden, wenn wir aber ein Fazit bisher ziehen würden, wären wir auf jeden Fall mit unserer bisherigen Leistung zufrieden, immerhin dürfen wir bereits die ersten Aufträge ausführen.

Lasst mich raten, euer Team kommt aus Vorarlberg, stimmt‘s?

Ja, richtig! Alexander und ich kommen beide aus demselben Ort,  haben in Wien zusammen studiert und sind schon sehr lange befreundet.  Den Dritten im Bunde, Joachim, haben wir bewusst und direkt angeschrieben um unseren Abfüller und Produzent der Getränke als Co-Gründer zu gewinnen. Durch unsere unterschiedlichen Charaktere und Know-how, aber auch durch den Altersunterschied ergänzen wir uns perfekt.

13699329_10151065564644953_502716774_o
Jule Egle (c) DIE LIMOMACHER

Wie schaut’s mit euren Vorkenntnissen aus? Und seid ihr bereits alle drei Vollzeit bei DIE LIMOMACHER beschäftigt?

Nein, sind wir noch nicht. Alex hat seinen Master in England gemacht und arbeitet derzeit Vollzeit in Wien. Joachim kann auf einen breiten Erfahrungsschatz in der Getränkebranche zurückgreifen und ist  Geschäftsführer eines erfolgreichen regionalen Unternehmens. Und ich selbst bin gerade wieder nach Vorarlberg gezogen und mache meinen Abschluss an der FH Vorarlberg in Internationaler Betriebswirtschaft. An diesem Punkt auch ein großes Dankeschön an die FH Vorarlberg, die es mir ermöglicht, dieses Startup auf die Beine zu stellen und gleichzeitig das Studium abzuschließen.

Durch Joachim hattet ihr ja bereits Vorkenntnisse was den Getränkemarkt angeht, wie schaut’s in anderen Bereichen aus?

Durch das vorhandene Know-how von Joachim, haben wir viel Zeit bei der Herstellung unserer Limonaden gespart, wodurch der Fokus auf Vertrieb, Logistik und Werbung gelegt werden konnte. Wir sind in diesem 3er Gespann unfassbar flexibel und können flink agieren, wenn es der Markt verlangt.

Viel Zeit für anderes bleibt da ja nicht mehr übrig!

Klar, Jobs und Studium nehmen viel Zeit in Anspruch, aber wir sind in der glücklichen Lage, dass wir finanziell nicht davon abhängig sind, somit ist der Druck mit diesem Projekt möglichst rasch Geld zu verdienen nicht gegeben.  Dadurch können wir in aller Ruhe sowie nach unserer ausgedachten Strategie den Markt erobern.

Apropos Strategie, wie sehen den die nächsten Schritte aus?

Wie es momentan aussieht, werden wir viel Zeit in unserem Lager verbringen und Flaschen etikettieren. Vermutlich werden wir uns demnächst auch um ein größeres Lager umschauen müssen.

Wir sind einfach nur unfassbar gespannt was die nächsten Monate und Jahre passieren wird!

Wir wünschen euch auf alle Fälle viel Erfolg! Hättet ihr noch einen Tipp für andere Gründer?

Wägt ab, ob ihr bereit seid euer Herzblut in diese eine Idee zu stecken! Wenn ja, setzt euch durch und lasst euch von niemandem das Gegenteil einreden. Schwingt euch nach sorgfältiger Konzeption auf  den Markt und lernt von den Kunden. Jedes Gespräch, jede Bestellung jede Nachricht hilft euch, euer Produkt so zu formen, dass es funktioniert. Der Weg ist holprig, verliert aber nicht die Motivation und bleibt am Ball. Der Erfolg wird kommen – garantiert!

13174100_1185235734820888_5719790741241959975_n
Logo (c) DIE LIMOMACHER