Freidruck macht das Drucken für Studenten kostenlos

(c) Freidruck

Studieren ist teuer, muss es aber nicht sein!

Das dachten sich vier findige Wiener Studenten und schlossen sich zusammen, um Freidruck – den für Studenten kostenlosen Druckservice – zu starten.

Einfach, schnell und gratis lautet die Devise der jungen Unternehmer. Auf www.freidruck.at können sich Studenten mit ihrer Matrikelnummer ganz einfach anmelden und die gewünschten Dokumente hochladen (zur Zeit bis zu 175 Seiten pro Monat bei einem einmaligen Druckauftrag). Innerhalb von 48 Stunden liegen die gebundenen Dokumente dann in einer der fünf zentral gelegenen Abholstationen bereit. Einfacher geht’s nicht, oder?

Wie ist das möglich?

Diesen kostenlosen Service für Studenten ermöglichen Unternehmen, wie z.B. die Erste Bank AG, Euro Plasma GmbH, die Stiegl Brauerei, Standard Medienservice GmbH oder auch Gaststätten bzw. der Einzelhandel „um die Ecke“. Sie platzieren in den Lernunterlagen zielgruppengenau Informationen zu ihrem Unternehmen als Arbeitgeber oder aber Werbung und Gutscheine.

Innerhalb der ersten beiden Wochen haben sich bereits über 3.000 Studenten unterschiedlicher Universitäten und Fakultäten bei Freidruck registriert und konnten ihre Lernunterlagen gratis ausdrucken. Vorerst wird der Service nur in Wien angeboten. Eine Expansion innerhalb Österreichs und die Ausweitung nach Deutschland sind geplant.

Freidruck legt außerdem großen Wert auf soziales Engagement, und stellt deshalb NGOs wie z. B. der Kindernothilfe und Vier Pfoten kostenlos Teile der Informations- und Werbefläche zur Verfügung.