flying tent: Kärntner Outdoor-Innovation erreicht Crowdfunding-Ziel in Rekordzeit

(c) flying tent

  • Um ihre Produktidee zu verwirklichen, startete ein St. Veiter Startup eine Crowdfunding-Kampagne. Ihr flying tent begeistert auf Anhieb. Das Outdoor-Produkt kombiniert Hängematte, Schwebezelt, Biwakzelt und Regenponcho und erreichte in nur 24 Stunden das Finanzierungsziel von EUR 20.000 erreicht. Bis 20. Mai kann das Projekt noch auf Kickstarter unterstützt werden.

  • Schluss mit schwerem Camping-Equipment

  • Das packen für Outdoor-Abenteuer endet schlussendlich immer mit einem Berg an schwerem Equipment. Dieses Problem war einer Gruppe von jungen Kärntnern nur allzu gut bekannt. Getrieben von der Idee, für jedes Abenteuer optimal gerüstet zu sein, entwickelte das junge Start-Up Startraveller Equipment GmbH das einzigartige flying tent.

So funktioniert das flying tent. (c) flying tent

  • Gründer Joachim Leitgeb über seine Motivation: “Ob am Land, in den Bergen oder vor der Haustür – Draußen ist unsere Begeisterung! Unsere Mission ist es, diese Begeisterung zu teilen: Mit schlauer und zuverlässiger Outdoor-Ausrüstung unabhängig und frei in die Natur.”

  • Mit dem flying tent bringen die Outdoor-Enthusiasten eine 4in1 Lösung für sämtliche Outdoor-Aktivitäten auf den Markt. Das flying tent kann als Zelt-Hängematte zwischen zwei Bäumen, sowie als 1-Personen Biwakzelt am Boden befestigt werden. Camper und Backpacker können sich so auch an Orten niederlassen, wo sich zelten oft schwierig gestaltet, wie auf nassem Boden oder im steilen Gelände. Das integrierte Moskitonetz schützt die Insassen vor lästigen Insekten.

  • Auch Liebhaber der traditionellen Hängematte kommen nicht zu kurz. Diese können den oberen Teil vollständig abzippen. Die optionale Verwendung der Hängematte als Regenponcho schützt zusätzlich vor schlechten Wetterbedingungen. Dank des intelligenten Designs ist das flying tent mit 1,2 kg ein Leichtgewicht und innerhalb von wenigen Sekunden aufgebaut.

  • Die Produktion des flying tents ist dank zahlreicher Unterstützung über die Crowd gesichert. Besonders in den USA und Kanada stoßt das flying tent auf Begeisterung und wurde über die Vorbestellung zum exklusiven Early Bird-Preis schnell zum Rekordjäger. Mit der Finanzierung kann die erste Serie des flying tents realisiert werden und Käufer zukünftig fliegend campen.

  • Am Dienstag, 12.4. 2016 ist flying tent auf Puls4 im Frühstücksfernsehen und um 20.15 Uhr in der 2 Minuten 2 Millionen – Die PULS 4 Start-Up-Show zu sehen. Das flying tent kann bis noch bis 20. Mai auf

    Kickstarter

    unterstützt und dabei um einen Rabatt von 45% vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt im Juli 2016.

(c) flying tent
Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion