Entrepreneurship Avenue #3: eagr

(c) startablish

Entrepreneurship Avenue: Pitchen & Mentoring

Zwei Minuten Pitches um die Mentoren auf der Entrepreneurship Avenue mit ausreichend Infos zu versorgen, Fortschritte im Aufbau des eigenen Startups zu präsentieren und die erfahrenden Mentoren gaben anschließenden den einzelnen Startup- Teams ihr Feedback, Kritik und Tipps zur Verbesserung ihres Business Modells oder zur Positionierung am Markt.
Die Stimmung war super, die Mentoren motiviert und die Startups am Ende des Abends zufrieden, wieder einen Schritt in die richtige Richtung gemacht zu haben.

startablish.at im exklusiven Interview mit vier Startups, über ihre Eindrücke von Lab #3 und ihre weiteren Schritte.

eagr, die Freizeit- und Eventkalender- App, die per Algorithmus erkennt und mitlernt, welche Veranstaltungen einen interessieren.

Das letzte Lab ist nun schon knapp zwei Wochen her. Was hat sich bei euch so getan, wie geht es euch mit eagr?

Die letzten Wochen waren spannend, es ist sehr viel passiert! Wir konnten unser Team auf der Developer-Seite nochmal deutlich verstärken und freuen uns bekannt zu geben, mit der Entrepreneurship Avenue am 13.Mai unsere native Android App zu launchen. Ebenso konnten wir bereits wertvolle Kontakte zu Unterstützern und potenziellen Investoren knüpfen und haben auch schon einige Meetings diesbezüglich vereinbart.

Wieviel Zeit investiert ihr derzeit in euer Startup?

Unser Team arbeitet Vollzeit und mit Herzblut an der Idee – die Fertigstellung der jeweiligen Masterarbeiten muss nun etwas warten! =)

Seid ihr zufrieden mit euren Mentorengesprächen?

Ja, wir haben mit Markus Lang (Pioneers Ventures), Carlos Fernández de Retana (Inits), Bernhard Lehner (Startup 300, I5invest), Niko Alm (Super-Fi, Vice), Mario Mayerthaler (A1), Karl Edlbauer (Jobswipr) & Tobias Göllner (Shiftyard) gesprochen und sind dabei auf viel Begeisterung gestoßen. In jedem Gespräch waren für uns aber auch einige sehr hilfreiche Punkte dabei, wie wir unser Konzept noch verbessern könnten. Besonders für das Business Modell haben wir einige spannende Vorschläge bekommen, die wir in den nächsten Wochen umsetzen und fleißig testen werden.

Wie sehen die konkreten Schritte für die nächste Zeit aus?

Derzeit liegt unser Fokus auf der Fertigstellung der Android App, sowie der weiteren Verfeinerung unserer Event-Datenbank samt Algorithmus. Zeitgleich beginnen wir mit dem Pre-Launch Marketing um die Entrepreneurship Avenue möglichst gut zu nutzen. Wie bereits erwähnt stehen auch einige Gespräche mit Event-Veranstaltern, Investoren und Mentoren auf dem Programm. Darüber hinaus heißt es user testing, user testing und nochmals user testing.

Wenn ihr die Ersten sein wollt, die gemeinsam mit eagr ins neue Zeitalter der Freizeitgestaltung starten, dann könnt ihr euch jetzt auf www.geteagr.com in ihre Early-Access-Liste eintragen!

eagr ist eines der vier Startups, die startablish.at während seiner Zeit bei der Entrepreneurship Avenue begleitet um Interessierten einen authentischen Einblick in die Arbeit eines early-stage Startups zu ermöglichen.

eagr
(c) eagr

Die Interviews von den anderen drei Entrepreneurship Avenue- Startups:

Hier geht es zum Bericht des Lab #2 der Entrepreneurship Avenue!

Das Team von Line- Skipper, unserem fünften und letzten Startup, das wir in seinem Schaffensprozess begleiten wollten, hat für sich festgestellt, dass für sie als Team der Zeitpunkt zur Umsetzung ihrer Idee derzeit nicht ideal ist. Die Idee zu Line-Skipper wollen sie aber keinesfalls aufgeben und wir sind gespannt, wann wir das nächste Mal was von ihnen hören. Wir wünschen auf jeden Fall viel Erfolg!