Eine unkomplizierte Termin- und Patientenverwaltung von appointmed

(c) APPOINTMED

Das in Wien ansässige Startup appointmed bringt die neue Generation der Praxisverwaltung für moderne Gesundheitsdienstleister auf den Markt. Mit Terminverwaltung, digitaler Patientenakte, Verrechnung und integrierter Registrierkasse bietet appointmed Ärzten, Physiotherapeuten und Co. damit alle Werkzeuge für den täglichen Praxisbetrieb.

shot3

Das österreichische Startup appointmed bietet ab sofort ein Software-Paket für moderne Gesundheitsdienstleister an, mit dem alle Aufgaben des täglichen Praxisbetriebs unkompliziert erledigt werden können – auch von unterwegs aus, via Smartphone und Tablet.

„Komplizierte, teure und umständliche Software ist in vielen Praxen ein regelrechtes Hindernis, und keine wirkliche Unterstützung im Alltag. Mit appointmed gehen wir einen neuen Weg. Wir bieten unseren Benutzern ein System, mit dem sie intuitiv und unkompliziert alle täglichen Aufgaben erledigen können“, erklärt appointmed CEO Patrik Inzinger, der bereits internationalen Konzernen wie der ERSTE Bank und Porsche, sowie erfolgreichen Startups wie Durchblicker und Kochabo neue Design- und Bedienkonzepte verliehen hat.

Das System bietet unter anderem eine intelligente Terminverwaltung, die auch mehrere Benutzer und unterschiedliche Ressourcen, wie zum Beispiel mehrere Behandlungsräume, verwalten kann. Patienten werden automatisch an zukünftige Termine erinnert, was zu weniger Terminausfällen führt. In einer digitalen Patientenakte können sowohl der gesamte Behandlungsverlauf dokumentiert, als auch eine Vielzahl von Befunden unkompliziert verwaltet werden. Das integrierte Verrechnungssystem erlaubt das Ausstellen von Rechnungen in Sekundenschnelle – automatisch mit nur wenigen Mausklicks. Somit gehört das Wechseln zwischen verschiedenen Anwendungen der Vergangenheit an.

Mit einer integrierten Registrierkassenfunktion, sowie der Möglichkeit Belege für Barzahlungen auszustellen, erfüllt appointmed außerdem alle Auflagen der seit 1.1.2016 geltenden Registrierkassenpflicht.

appointmed ist ein so genanntes „Software as a Service“ Produkt. Benutzer zahlen einen monatlichen Betrag, ähnlich wie bei einem Handyvertrag, und können alle Funktionen uneingeschränkt nutzen. Datensicherzeit nach Bankenstandard und automatisierte Backups sind in diesem Monatsbeitrag bereits integriert. Als online-basiertes System kann appointmed von jedem beliebigen Standort aus betrieben werden. Einzige Voraussetzung ist ein moderner Internetbrowser, egal ob auf Windows oder Mac OS, ob auf dem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone.

appointmed-logo-color-rgb

„Die aktuelle Version von appointmed ist allerdings nur der Anfang. Unsere Vision beinhaltet eine Vielzahl von Produkten und Funktionen, sowohl für Gesundheitsdienstleister als auch für Patienten. Unser Ziel ist ganz klar, die Kommunikation und den Informationsaustausch zwischen Ärzten, Therapeuten und Patienten so unkompliziert wie möglich zu gestalten“, verrät CEO Patrik Inzinger über die Zukunft von appointmed.

Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion