27 interessante Fakten über Startup-Firmen

Existenzgründer und ihre Startups sorgen dafür, dass die Wirtschaft der Welt ständig in Bewegung bleibt und die Märkte immer wieder neue Innovationen entwickeln, aber wer führte 2015 den unternehmerischen Wettbewerb an und wie wird die Zukunft aussehen? Eine neue Informationsgrafik von Gutcher ermittelt die Daten mit einigen interessanten Ergebnissen (Grafik am Ende des Artikels).

Während die kapitalistische Macht der Vereinigten Staaten noch immer die höchste Anzahl an Startups weltweit fördert (4,7 Millionen), beobachten auch Schwellenländer einen gewaltigen Wachstum, zusammen mit ihresgleichen schaffen Indien (1,91 Mio.) und Brasilien (575.000) eine Grundlage, die über kommende Jahrzehnte andauern wird.

Einige der Länder, die man an der Spitze der Gruppe vermuten würde, wie z.B. das technisch-versierte Japan, bleiben tatsächlich hinter ihren Nachbarn Thailand und Vietnam zurück, wenn man die Anzahl der Startups pro Kopf berücksichtigt. Und einige der Wirtschaftsmächte Europas scheinen die Innovation zurückgelassen zu haben, da es in Nigeria genauso viele Neugründungen gibt wie in Deutschland und in Indonesien doppelt so viele wie in Italien.

Der ostafrikanische Staat Uganda, bekannt für Krieg und Korruption, hat es über den Berg geschafft und weist weltweit die meisten Existenzgründungen pro Kopf auf. Es scheint, als würde jeder dort ein Unternehmen gründen.

Natürlich wird die Anzahl der Startups nicht zwangsläufig nur durch die Anzahl der Menschen, die ein Unternehmen gründen wollen, bestimmt. Steuertarife, die Verfügbarkeit von Investitionen und eine Unzahl weiterer Faktoren beeinflussen, ob es sich finanziell lohnt, ein Existenzgründer zu sein.

Israel hofft, sein Land zukunftsfähiger zu machen, indem es $450 Millionen für Startkapital und Forschung & Entwicklung zur Verfügung stellen. Start-ups in Chile können sich für einen $40.000 Förderung ohne Eigenkapital bewerben.

Es sind außerdem nicht nur die Einheimischen, die der Wirtschaft eines Landes zugutekommen. Mit der Intension, innovative Unternehmen zu gründen, locken Australien und Neuseeland aktiv Ausländer an, indem sie ihnen lukrative Startup Visa ausstellen.

Die USA dominiert weiterhin im Bereich des Internets und der App-Entwicklung. Erinnern Sie sich noch als Facebook WhatsApp für $19 Milliarden gekauft hat?

7 der 10 aktuell höchstwertigen Start-up-Firmen wurden in den USA gegründet, darunter Uber, Snapchat und Dropbox. Von diesen dreien hat Uber das Spiel vielleicht sogar am meisten geändert, indem es nun praktisch jedem, der ein Auto besitzt, ermöglicht, ein geschäftstüchtiges Taxi-Unternehmen zu werden. Der Rückstoß traditioneller Fahrer macht weiterhin Schlagzeilen, doch mit einem geschätzten Wert von $51 Milliarden wird die App-basierte Firma sicherlich nicht so schnell wieder verschwinden.

Wer jedoch glaubte, Uber sei innovativ, was sagen Sie zu “Rent The Chicken”, einem Unternehmen, das Ihnen einen Stall voller Hühner liefert, damit Sie frische Eier genießen können, solange Sie wollen? Manchmal sind es die verrückten Ideen, die den größten Erfolg verzeichnen. Ein andermal geht es einfach um Praxistauglichkeit und Problemlösung. Einige der interessanten Start-ups für September 2015 sind z.B. Door Dash (ein lokaler Lieferservice auf Abruf), Build Zoom (ein lokaler Online-Marktplatz für Bau-Unternehmer) und Kinetic (Hersteller von tragbaren Geräten, die dabei helfen, Industriearbeiter zu beschützen).

startup infographic
(c) gutcher.de

 


Wir danken gutcher.de für diese Infografik  und diesen Artikel!

Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion