Desiree Zottl von Gatherer im Interview nach 2 Minuten 2 Millionen

(c) gatherer

Termine mit Freunden finden – das können viele Apps. gatherer punktet jedoch mit vielen weiteren Features, wie u.a. den integrierten Kalender und den automatischen Versand von Einladungen.

gatherer – Gründerin Desiree Zottl nach der 2 Minuten 2 Millionen Show im Interview mit startablish.at:

Gratulation zum Pitch, gleich die erste Frage wie geht’s euch jetzt?

Vielen Dank, wir sind jetzt richtig happy und aufgeregt, was so in nächster Zeit auf uns zukommen wird. Bis jetzt haben wir uns mit Nebenjobs und Bootstrapping durchgeschlagen, wodurch natürlich alles sehr langsam voran ging. Nun haben wir das Gefühl gatherer lebt!

Was war für dich persönlich die größte Challenge bei diesem Pitch?

Definitiv das Zeitfenster von zwei Minuten. In der kurzen Zeit, alles Wichtige für die Investoren rüberzubringen, aber auch die Zuseher vorm Fernseher vom Nutzen unserer App zu überzeugen, ist einfach heftig. Wir wussten, dass uns tausende potentielle gatherer Nutzer zusehen werden, das muss man nutzen!

gatherer2
App in Aktion (c) gatherer

Wie hat die Vorbereitung zu dem Pitch ausgesehen?

Was definitiv geholfen hat, es war nicht mein erster Pitch. Wir haben voriges Jahr an einigen Pitching Bewerben teilgenommen, darunter die Entrepreneurship Avenue in Wien, am Marketing Rockstars Festival in Graz, wo wir sogar unter den Top 3 auf der großen Bühne gelandet sind, und auch auf der Smart Mobile Konferenz in Budapest. Obwohl man immer aufgeregt ist vor einem Pitch, lernt man mit der Zeit sich eher darauf zu freuen, dass man endlich raus gehen und die Leute von seiner Idee überzeugen kann.

Am Tag vor der Aufnahme sind wir nochmal alle Zahlen durchgegangen, wobei die Q&A Session nach der Präsentation mir persönlich immer am meisten „Angst“ macht. Was werden sie fragen? Was wollen sie wissen?

Zusätzlich waren wir wirklich noch nicht so weit wie andere Startups. Wir haben eine Woche vorher die erste Version unserer App im App Store eingereicht. Da es immer eine Zeit lang dauert bis diese dann online geht, waren wir erst zwei Tage zum Download verfügbar. Das war wirklich knapp aber wir wollten es unbedingt schaffen, um sagen zu können „ja, wir haben gelauncht“.

Was sagt ihr zu eurem Ergebnis?

Das Angebot der Investoren hat uns überrascht. Wir hatten keine Traction, die erste Version war erst seit ein paar Tagen in den Stores, wir dachten sie würden uns bestimmt sagen es sei zu früh für ein Investment. Doch das sie in der Phase bereits das Potential gesehen haben und anscheinend das Gefühl hatten, da wollen sie von Anfang an dabei sein, hat uns total gefreut und gezeigt dass wir am richtigen Weg sind.

Das ist ja super! Dann wollen wir natürlich wissen – wie schauen die nächsten Schritte aus nach diesem Investment?

Wir haben mit Ende März unsere Jobs aufgegeben und konzentrieren uns nun voll auf gatherer. Das war das wichtigste Ziel um mit der Geschwindigkeit entwickeln zu können die nötig ist, um sich am App Markt durchzusetzen. Gespräche mit Investoren aus Israel haben  gezeigt, dass gerade international gute Apps im Terminbereich gesucht werden.

Hier geht es zum Komplettinterview:

https://startablish.at/gatherer/

12240898_1118473131519150_6529554583508469753_o
Desiree Zottl (c) gatherer
Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion