Beerjet erobert im Flug den deutschen Markt

(c) Beerjet GmbH

  • Seit fast 24 Stunden läutet das Firmenhandy von Max Weigl, Sales Director der Beerjet GmbH, im Dauerbetrieb. Im Sekundentakt erreichen ihn Anfragen von deutschen Fußballklubs, Stadionbetreibern und Großveranstaltern.

  • Die Hochleistungszapfanlage, mit dem Namen “Beerjet“, für Stadien und Großevents kann bis zu 1.000 Bier pro Stunde zapfen und sagt damit der leidigen Warteschlange an der Theke den Kampf an.
Max Weigl II
Max Weigl © Beerjet GmbH

  • Am 6. März spielte der 1.FC. St. Pauli gegen den 1. FC Heidenheim. Während des Spiels im Millerntor-Stadion, dem jüngsten Beerjet-Kunden, drehte der deutsche Nachrichtensender N24 eine kurze Reportage über den Beerjet und wurde ein paar Tage später auf der Facebook-Seite von N24 unter dem Titel „Die Wunderwaffe gegen den Durst“ veröffentlicht. (Link zu dem Video: www.facebook.com/N24/videos)

  • Innerhalb von knapp 24 Stunden wurde das Video über 630.000 mal angesehen, 7.000 mal geliked, 2.500 mal kommentiert und mehr als 1.450 mal geteilt – damit ist der Beerjet endgültig in Deutschland gelandet!

  • Neben dem SK Rapid und der Wiener Wiesn bewirtet auch der FC. St. Pauli und der BVB seine Fans bereits mit dem Beerjet.

  • Auch die aktuelle Crowdinvesting-Kampagne auf CONDA wurde durch den Bericht beflügelt. Aktuell haben 498 Crowdpiloten (Stand: 10.03.2016) knapp 500.000 Euro in das Startup aus St. Florian investiert und zu einem der erfolgreichsten Projekte auf der Plattform gemacht. Bis 23. März 2016 kann noch online gezeichnet werden.

BJ_CONDA_Grafik_Markt_Stadion
© Beerjet GmbH
Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion