2 Minuten 2 Millionen: 7 Millionen Investment sprengt den Sendungsnamen

(c) PULS 4 / Gerry Frank

“2 Minuten 2 Millionen” setzt den Erfolgskurs weiter fort und performt nach wie vor klar über Senderschnitt. Am gestrigen Abend erreichte die PULS 4 Start-Up Show einen Marktanteil von 6,9 Prozent und eine Durchschnittsreichweite von 144.100 ZuseherInnen, damit war es auch die meist gesehene Sendung im deutschsprachigen Privat TV.

Es gab ein Rekordinvestment in Millionenhöhe! Daniel Zech, Leitung SevenVentures Austria, investiert 7 Millionen Euro TV-Media-Volumen in Österreich und Deutschland in das Startup “kiweno“. Ein Investment in dieser Höhe gab es in einer TV Show weltweit noch nie zuvor.

Hier geht es zum Exklusivinterview mit der Geschäftsführerin von kiweno Bianca Gfrei:
https://startablish.at/2min2mio-bianca-gfrei-von-kiweno-nach-dem-millionendeal/ 

Daniel Zech, Leitung SevenVentures Austria: „kiweno löst ein Problem, das einen großen Teil der Bevölkerung betrifft und bietet eine Lösung, die das Leben für viele Menschen verbessert. Ein exzellentes Gründerteam sowie Business Angels im Gesundheitsmarkt waren Gründe für dieses Rekord-Investment über unsere PULS 4 Show.”

Ebenfalls erfolgreich pitcht Fireland Foods und geht mit einem Investment von 195.000 Euro von Hans Peter Haselsteiner, Heinrich Prokop und Leo Hillinger nach Hause.

Ausblick Sendung 5, am 5. April um 20:15 Uhr auf PULS 4:
Vom „Waterreducer“, „leicht sortierbaren Socken“ bis hin zu einer „mit Gesichtsmimik steuerbaren Computermaus“- welche neuen österreichischen Ideen bald die Welt bereichern.

Redaktion

Redaktion

PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
Redaktion